Mitgliederversammlung und Neuwahlen der Vorstandschaft

Auf vier weitere erfolgreiche Jahre!
15. November 2012
Weit über 100 Aktive und Angehörige der Wasserwacht kamen am vergangenen Wochenende in der Schmutterhalle Bäumenheim zusammen und wählten die neue Vorstandschaft für die nächsten vier Jahre. Als Ehrengäste nahmen Bürgermeister Otto Uhl, Gemeinderätin Anita Klein, Christoph Marx (stellvertretender Vorsitzender der Kreiswasserwacht Nordschwaben), Lorena Marx (Jugendleiterin der Kreiswasserwacht) sowie Günther Lettenbauer als technischer Leiter der Kreiswasserwacht Nordschwaben an der Jahresvollversammlung teil.

Bevor der Vorsitzende der Ortsgruppe Michael Haller Bilanz über das vergangene Jahr zog, sprach er der bestehenden Vorstandschaft, den Mitgliedern des Wachdienstes, den Angehörigen der Schnelleinsatzgruppe sowie allen anderen ehrenamtlich Tätigen einen großen Dank aus. Ohne deren unermüdlichen Einsatz wäre ein so reibungsloses Miteinander in der Wasserwacht undenkbar.

Die Ortsgruppe wächst stetig

Im Laufe des vergangenen Jahres kamen fast 100 neue Mitglieder zur Ortsgruppe, so dass die Wasserwacht Bäumenheim aktuell 466 große und kleine Mitglieder hat. Mehr als 200 Aktive nehmen Samstags als Schwimmer am Training der verschiedenen Alters- und Leistungsstufen teil. „Mein großer Dank geht an die Trainingsleiter und Helfer der insgesamt sieben Gruppen, die diese wichtige Arbeit völlig ehrenamtlich verrichten,“ betont Haller. Nach der erfolgreichen Renovierung des Hallenbades vor zwei Jahren stehen mittelfristig nur noch kleinere Erneuerungsarbeiten in Duschen, Umkleiden, am Beckenrand und bei der Wassertechnik aus.

Seit September 2011 existiert in Bäumenheim eine eigene Schnelleinsatzgruppe (SEG) mit derzeit neun Mitgliedern. Mit Hilfe der regelmäßigen Übungseinsätze an den Flüssen und Seen der Umgebung trainieren die SEG-Mitglieder für den Notfall. Auch für die Wintersaison sind wieder die wichtigen Eisrettungsübungen angesetzt. „Jeder, der Lust hat, ist in der SEG Mertingen gern gesehen, wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer!“

Obwohl auf Grund des schlechten Wetters im Sommer nur vier Wachdienste am Hamlarer Baggersee stattfanden, wurden von den ehrenamtlichen Helfern über 240 Wachstunden abgeleistet. Einen ernsten Badeunfall gab es nicht.

Es bewegt sich was in der Wasserwacht: Acht neue Motorbootführer unterstützen die SEG Mertingen

Nach halbjähriger Ausbildung in Theorie und Praxis bestanden acht langjährige Mitglieder der Ortsgruppe Bäumenheim die Prüfung zum Motorbootführer in Füssen am Forggensee. Schwerpunkte der Ausbildung waren u. a. Schifffahrts- und Manöverkunde, Natur- und Gewässerkunde sowie intensives Wissen über die Antriebsmaschine. In 20 Fahrstunden wurden Manöver wie An- und Ablegen, Mann über Bord, Rückwärtsfahren und Beifahren am Boot praktisch geübt und erlernt. Zum Befestigen des Motorbootes mussten die Teilnehmer zudem noch Seemannsknoten erlernen. Der SEG Mertingen stehen nun für zukünftige Einsätze acht qualifizierte Motorbootführer zur Verfügung.

Projekt Grenzebach hilft! wird 2013 für noch mehr Sicherheit in Hamlar sorgen

Damit auch in Zukunft am Hamlarer See sicher gebadet und geschwommen werden kann, haben sich die Auszubildenden der Firma Grenzebach etwas ganz besonderes überlegt: Im Rahmen des jährlichen Projektes Grenzebach hilft! wurde eine Rettungsplattform (ca. 4m x 5m) geplant, gefertigt und finanziert – und das allein durch die engagierten Azubis von Grenzebach! Das war allen Anwesenden einen langen Applaus wert. Der Einbau der am Ufer verankerten, flexiblen Plattform ist für das Frühjahr 2013 geplant.



Dass es sich bei der Ortsgruppe Bäumenheim um eine sehr junge Gemeinschaft handelt, zeigt sich nicht nur an den Aktivitäten des vergangenen Jahres wie den Besuch des Skyline-Parkes, dem Hüttenwochenende, der Teilnahme an Wettkämpfen und dem Großzeltlager Abenteuer Siedeln oder dem Schnuppertauchkurs.

Als Bürgermeister Uhl vor die Versammlung trat, um die Vorstandswahl zu leiten, war er über die anwesenden Mitglieder sehr überrascht: „So eine Versammlung wünschen sich die meisten Vereine: Da sitzen ja mehr Jugendliche als Erwachsene! Kein Wunder, wenn bei der Wasserwacht viel Bewegung drin ist“, scherzte er. Michael Haller wurde als Vorsitzender der Ortsgruppe bestätigt, ihm zur Seite steht Jutta Grabisch als Stellvertreterin, der technische Leiter Alexander Wirkner erhält mit Roland Fritsch tatkräftige Unterstützung und Jugendleiterinnen wurden Julia Schmitt sowie stellvertretend Claudia Kurtz. Im Amt des Kassier kennt sich Claudia Wirkner bestens aus und neue Beisitzer sind neben Maria Karl Michael Häcker und Annabell Mair.

Anschließend konnte der gemütliche Teil des Abends mit gemeinsamen Essen und angeregter Unterhaltung beginnen.


Vorheriger | Nächster Jahrgänge:  2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006