Abenteuer Siedeln

Heuer war es wieder soweit, 5 Tage, 4 Länder, 520 Personen = Abenteuer Siedeln 2016

Im Zentrum des Zeltlagers stand heuer wieder das Planspiel, das nach dem Spiel „Die Siedler von Catan” ablief. Alle vier Länder handeln darin mit Rohstoffen, um Hilfsgüter zu erwerben. Das Land, das nach allen 5 Tagen am meisten Hilfspunkte sammeln konnte gewinnt das Planspiel.

Geprägt war das Großzeltlager der Wasserwacht und des Jugendrotkreuzes heuer durch das Thema „Grenzenlos”. Hierbei haben das Zeltlager vor allem die „lebendigen Bibliotheken” geprägt, das sind Personen die von ihren Erfahrungen mit Asylbewerbern oder ihren Auslandseinsätzen erzählt haben.

In den Workshops konnten die Kinder jeden Tag Dunants sammeln, welche die Währung des Zeltlagers bildet. Als Workshops gab es ein Boot-Camp, Kanu fahren, Klappstuhl bauen, und vieles mehr. Als zweite Einnahmequelle dienten die jeweiligen Tagesaufgaben bei denen einiges an Kreativität gefragt war um aus verschiedenen Materialien ein Gebäude aus Holz und Weiden oder ein Wasserreservoir gebaut wurden. Am Freitag wurden die Dunants dann beim großen Volksfest ausgegeben. Die Highlights waren die Kletterwand, das Dosenwerfen und der Eisstand an dem es gefrorenen Joghurt gab.

Wir danken dem Reservistenverein Druisheim, der Gemeinde Oberndorf, FFW Donauwörth, FFW Wemding und dem Kreisverband Nordschwaben, die uns das Ganze ermöglicht haben, durch das Ausleihen von Zelten, Feldbetten und ganz kurzfristig auch noch durch Decken.

Einen riesen Dank gebührt der Küche, die uns jeden Tag bestens verpflegt hat - das Essen war spitze!!!

Wir freuen uns jetzt schon auf die Fortsetzung von Abenteuer Siedeln.


Vorheriger | Nächster Jahrgänge:  2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006